Freitag, 4. Januar 2008

Warum Epigramme?

"WAS TREIBT SIE EIGENTLICH
SO HEFTIG ZUM REIMESCHMIEDEN ?
UND WER ZUM DEIBEL SCHAFFT IHNEN,
DAS AUCH NOCH ZU DRUCKEN ?"
(MOLIERE, DER MENSCHENFEIND)
_______________________________
Ich könnte es auch länger sagen,
Doch würd' ich heute nicht mehr wagen,
Wörterhalden aufzuschichten.
Meine Sache ist: VERDICHTEN!
_____________________________
Since brevity is the soul of wit.
(Shakespeare)
________________________
"SICH DARIN ZU ÜBEN,
IN VORGEGEBENER LÄNGE AUSZUDRÜCKEN,
WAS MAN DENKT, IST ETWAS,
DAS ICH JEDEM EMPFEHLEN KANN."
(UMBERTO ECO)
______________________
Aber leider auch manchmal:
"Brevis esse laboro, obscurus fio."
(Horaz)
________________________________________
Die Welt ist nur Geschwätz, 
und ich habe noch keinen Menschen gesehen, 
der nicht eher zuviel als zuwenig gesagt hätte; 
gleichwohl geht unser halbes Leben damit hin. 
(Montaigne)
______________________________________________
"Bei vielen Menschen ist das Verse-Machen 
eine Entwicklungs-Krankheit des menschlichen Geistes"
 (Lichtenberg)
________________________________________________________
"Nur Menschen mit hohem Blutdruck machen Gedichte" 
(Gottfried Benn)
___________________________
Wirklicher Grund: Ich neige zur Weitschweifigkeit. 
Dafür halte ich mir einen anderen Blog:http://kumpfuz.blogspot.co.at/


Für feedback bitte die KOMMENTAR-Funktion nutzen.

Keine Kommentare:

Für alle Posts: Schlag nach bei ....

BLOG-ARCHIV  2008, Januar  --------------------- ⇰ ⇰ ⇰  https://kumpfus.blogspot.co.at/2008/ -------------- ⇘ ⇘ ⇘ Siehe auch:   https://t...